Laserbehandlung

Aus dem heutigen Alltag ist die Anwendung von Lasern schon lange nicht mehr wegzudenken, z.B. bei Scannerkassen im Supermarkt, beim DVD-Player zu Hause.
Der Einsatz des Laserstrahls in der Zahnheilkunde ermöglicht eine Vielzahl neuer, moderner Therapiekonzepte.

Was ist ein Laser und wie funktioniert er?

Der Laser strahlt einen energiereichen und gebündelten Lichtstrahl von fester Wellenlänge und Schwingungsart aus, der in kurzen Impulsen über eine Lichtleitfaser zur Behandlung im Mund eingesetzt wird.
Für verschiedene Behandlungen werden unterschiedliche Laserlichtwellenlängen benötigt. Unser Lasergerät ist in der Lage, mit verschiedenen Wellenlängen zu arbeiten, sodass das gerät bei ganz unterschiedlichen Behandlungen eingesetzt werden kann.
Der Laserstrahl kann bei verschiedenen chirurgischen Eingriffen das Skalpell ersetzen. Ein „Schnitt mit dem Laserstrahl“ blutet weniger, und heilt daher schneller. Ebenso kann der Laserstrahl zum Abtöten von Bakterien dienen. Dazu gibt es verschiedene Verfahren.

Mit dem Laser können wir folgende Behandlungen schonend durchführen:

  1. Wurzelkanaldekontaminierung
  2. Bakterienreduktion in der Zahnfleischtasche
  3. Keimreduktion vor der Fissurenversiegelung
  4. Implantatfreilegung
  5. Schleimhautchirurgie
  6. Hyposensibilisierung von überempfindlichen Zähnen